Aus- und Weiterbildung

 
  • Systemisches Coaching: 1998-1999 - Odenwaldinstitut

Systemisch-konstruktivistischer Beratungsansatz, systemische Fragetechniken, Wirklichkeits- und Möglichkeitskonstrukte, Problem- und Lösungs-Szenarien. 

 

  • Moderation und Dramaturgie: 2001-2002 - Metaplan

Visualisierungs-, Interaktions- und Fragetechniken, Gesprächsführung und -moderation, Konzeption und Gestaltung von Workshops. 

 

  • Management-Training & Team-Entwicklung: 2002-2003 - Dr. Rosenkranz

Systemische und transaktionsanalytische Methoden für Training und Beratung, Gruppendynamik, Teamentwicklung, Konfliktmanagement und -mediation.

 

  • Entspannungspädagogik: 2003-2004 - Akademie für ganzheitliches Leben

Eutonie, Spannungsausgleich, atemtherapeutische Verfahren, Stress-Trias, stressunterstützende bzw. auslösende Denkmuster / Glaubenssätze, Trancearbeit, AT, PM.

 

  • ROMPC 2003-2005 - Institut für TA und Integrative Tiefenpsychologie

Beziehungsorientierte transaktionsanalytische Methode zur Lösung innerer Blockaden; Gesprächs-, Visualisierungs-, Affirmationstechniken, Entkoppelungsmethoden.

 

  • MBSR - Stress-Reduktion nach Jon Kabat-Zinn: 2008-2009 - Dr. Susann Fiedler

"Stressbewältigung durch die Übung der Achtsamkeit": Body Scan und andere Achtsamkeitstechniken zu Steigerung von Stresstoleranz und Entspannungsfähigkeit. 

 

  • PEP - Prozess- & Embodimentfokussierte Psychologie2010-2011 - Dr. M. Bohne

Erhöhung der Selbstwirksamkeit, Auflösen von dysfunktionalen Denk- & Verhaltensmustern, Neuorganisation neuronaler Netzwerke: multiple neuronale Stimulation, lösungs- & ressourcenorientierte hypnotherapeutisch-systemische Techniken.

 

  • Hypno-/Neuro-Systemik 2012-2014 - Milton-Erickson-Institut / Dr. Gunther Schmidt

Kompetenz-aktivierende, schnell und nachhaltig wirkende neuro(hypno)systemische Konzepte für Coaching, Team- und Organisations-Entwicklung. Systemisch-konstruktivistische Konzepte, Kompetenz- und lösungs-fokussierende Interventionen.

 

  • Erlebnis- und ressourcen-orientiertes Lernen: 2016 - Metalog

Ziel-, ressourcen- und lösungsorientierte Fragetechniken in Lernprojekten als Interaktionsmetaphern für nachhaltige Lernerfolge.

 

  • Zapchen (Somatics / Embodiment): 2016-2017 - WISL Institut für systemische Lösungen

Schnelle und einfach durchführbare Embodiment-Techniken für Entspannung, Aktivierung, Spannungsabbau, Steigerung der Körper-Wahrnehmung, Achtsamkeit.

 

  • ZRM - Zürcher Ressourcenmodell: 2016-2017 - Milton-Erickson-Institut

Erhöhung der Selbstmanagement-Kompetenz: Ziele leichter und nachhaltig erreichen. Integration von kognitiven, emotiven und physiologischen Elementen basierend auf neuesten Erkenntnissen aus Neurowissenschaften und Motivationsforschung.

 

 

 

  • Seit 1998 kontinuierliche Supervision der eigenen Berufs- und Coachingpraxis.

 

1998: erste Fortbildung in systemischem Coaching












Mittlerweile 17 Jahre
kontinuierliche Fortbildung